In C# 3 wurden die Auto-Implemented Properties eingeführt. Auf Deutsch besitzen sie den wohlklingenden Namen Automatisch implementierte Eigenschaften. Sie werden so definiert:

public DateTime CreateDate { get; set; }

Dabei erstellt der Compiler im Hintergrund ein “unsichtbares” Attribut, welches einen etwaigen Wert enthält. Nun ist es aber unpraktisch, einer derartigen Eigenschaft einen Default-Wert zu verpassen:

public DateTime CreateDate { get; set; }

public Address()
{
    CreateDate = DateTime.Now;
}

Mit C# 6 kann ein Default-Wert auch folgendermaßen gesetzt werden:

public DateTime CreateDate { get; set; } = DateTime.Now;

Das sieht schon mal ganz gut aus, funktioniert aber auch, wenn nur ein Getter vorhanden ist, der Wert also nicht verändert werden können soll (immutable):

public DateTime CreateDate { get; } = DateTime.Now;

In diesem Falle kann CreateDate nicht verändert werden (außer im Konstruktor).

Viel Spaß!

Viele weitere Neuerungen finden sich in der C# 6 Serie.

Über den Autor

Norbert Eder

Ich bin ein leidenschaftlicher Softwareentwickler und Fotograf. Mein Wissen und meine Gedanken teile ich nicht nur hier im Blog, sondern auch in Fachartikeln und Büchern.