In den letzten Tagen habe ich total auf Bing gesetzt. Die Ergebnisse sind gefühlt gut. Aber sind sie das auch wirklich? Auf einen einfachen und schnellen Vergleich hat mich das MSDN Austria Team aufmerksam gemacht: blindsearch.fejus.com/.

Einfach den gewünschten Suchbegriff eingeben und die Ergebnisse von Bing, Google und Yahoo werden in drei Spalten nebeneinander aufgelistet. Ein direktes Vergleichen wird also leicht gemacht. Der Clou: Im ersten Moment erfährt man nicht, welche Ergebnisse von welcher Suchmaschine geliefert werden. Erst nach der Abgabe eines Tipps (welche Ergebnisse stammen von Bing?) erhält man die Auflösung.

Kleiner Hinweis: Man kann sich durchaus täuschen :)

Über den Autor

Norbert Eder

Ich bin ein leidenschaftlicher Softwareentwickler und Fotograf. Mein Wissen und meine Gedanken teile ich nicht nur hier im Blog, sondern auch in Fachartikeln und Büchern.