The Four - Die geheime DNA von Amazon, Apple, Facebook und Google Was macht Amazon, Google, Apple und Facebook aus? Warum haben sie diese derartige Größe und marktbeherrschende Situation erlangt? Nach welchen Maßstäben werden Produkte so derartig beliebt? Welche Strategien wenden diese Unternehmen an und was ist eigentlich ihr Kerngeschäft?

Das Buch The Four – Die geheime DNA von Amazon, Apple, Facebook und Google versucht diese und viele weitere Fragen zu beantworten. Ein Blick hinter die Kulissen zeigt, was diese Unternehmen im Hintergrund tun und was davon tatsächlich vermarktet wird bzw. wie Informationen dargestellt werden. Interessant ist zudem der Blick auf die angewandten Strategien der vier Unternehmen. Auch die engste Konkurrenz wird beleuchtet und deren Chancen bewertet – allerdings bezieht sich dies nur auf US-amerikanische Unternehmen (abgesehen von Alibaba).

Dieses Buch bietet viele interessante Aspekte und einen – wenngleich manchmal auch reißerischen Blick hinter die Fassade. Getrübt wird das Leseerlebnis durch häufiges Wiederholen derselben Aussagen. Um ein Drittel könnte das Buch so wohl gekürzt werden. Insgesamt liest es sich flüssig und bietet gute Informationen und vor allem sehr viele weiterführende Quellen, welche die Ausführungen untermauern bzw. für Überprüfungen herhalten können. Der Schreibstil ist etwas ungewöhnlich, aber man kommt relativ schnell hinein.

Grundsätzlich ist es kein Fehler, dieses Buch zu lesen. Es gibt allerdings einige Punkte, die man deutlich verbessern hätte können: Das Thema sind große, globale Unternehmen. Die Sichtweise ist jedoch hauptsächlich auf den US-amerikanischen Markt beschränkt. Das ist zwar grundsätzlich verständlich, passt aber eben nicht zum globalen Aspekt des Gegenstandes. Die bereits erwähnten Wiederholungen könnten mit noch detaillierteren Informationen ersetzt werden. Zudem sind einige Gedanken unsortiert und wirken dadurch etwas unausgegoren oder einfach nur fehl am Platz. Die Karrieretipps im letzten Kapitel kann man – aus meiner Sicht – getrost weglassen. Der Großteil steht bereits in den vorderen Kapiteln und der Rest funktioniert für den Großteil der Arbeitnehmer am europäischen Markt ohnehin nicht (bzw. sind die Tipps nicht zulässig).

Alles in allem bietet das Buch interessante Aspekte, Hintergrundinformationen und Analysen. Wer sich tiefgreifend mit den Unternehmen beschäftigt hat, wird das meiste wohl kennen. Wer Interesse an den Unternehmen hat, sich aber noch nicht die Zeit für Recherchen nahm, der findet hier sicherlich ein gutes Buch. Zwingend muss man es nicht lesen.

Über den Autor

Norbert Eder

Ich bin ein leidenschaftlicher Softwareentwickler und Fotograf. Mein Wissen und meine Gedanken teile ich nicht nur hier im Blog, sondern auch in Fachartikeln und Büchern.