Ein Portforwarding kann unter Windows mit Bordmitteln eingerichtet werden. Dieser Beitrag zeigt wie es geht.

Ein Portforwarding kann unter Windows mit Bordmitteln schnell eingerichtet werden – auch wenn man immer wieder glaubt, auf fremde Tools zurückgreifen zu müssen. Hierzu einfach nachfolgenden Befehl ausführen – und natürlich die korrekten Ports und IP-Adressen eintragen:

netsh interface portproxy add v4tov4 listenport=81 listenaddress=10.10.10.10 connectport=8181 connectaddress=192.168.0.2

Das Portforwarding kann folgendermaßen aufgehoben werden:

netsh interface portproxy delete v4tov4 listenport=81 listenaddress=10.10.10.10

So schnell und einfach geht das.

Über den Autor

Norbert Eder

Ich bin ein leidenschaftlicher Softwareentwickler und Fotograf. Mein Wissen und meine Gedanken teile ich nicht nur hier im Blog, sondern auch in Fachartikeln und Büchern.